Techview-Podcast10-19(Folge72)

5 09 2010

In dieser Folge geht es um folgende Themen:

  • Apples Special Music Event September 2010: Was gibts neues und ist das auch gut so ?
  • IFA 2010 hat eröffnet, die Neuheiten kurz vorgestellt

Wie immer steht euch die Folge als MP3(37,5 MB) sowie OGG Vorbis(22,8 MB) zum Download zur Verfügung.

Die Ton Qualität bitte ich zu entschuldigen, der Rechner an dem das Podcaststudio hängt hat einen Ausfall der Festplatte hinter sich. Für Spenden (siehe Info Seite) wäre ich dankbar.


Aktionen

Information

3 responses

10 09 2010
X Master Joker

Hallo,

ich mach hobbymäßig Tontechnik auf Livekonzerten und auch im Studio (arbeite auch viel mit Open Source) und wollte mal was zu der Audioqualität des Podcastes sagen.

Als erstes schon bei der Aufnahme achten, dass die Aufnahme auf gar keinen Fall übersteuert (lieber nur halb aufdrehen, und dann später digital verstärken), zum zweiten sollte der Einsatz mit Kompressoren nur mäßig erfolgen, zu stark komprimiert strengt beim Hören total an (dadurch werden auch percussive Laute, also T P und K, auf unangenehme Art verstärkt), drittens sollte die Stimme undedingt mit einem EQ bearbeitet werden. Der Bassanteil ist meistens störend hoch, also Bass raus (vllt -5dB), die Höhen etwas rein (+2-3dB) und die Mitten bei 5kHz-7kHz so um +3-4dB erhöhen, das erhöht die Sprachverständlichkeit ungemein und macht das Hören angenehmer. Das ist vielleicht am Anfang ungewohnt, weil man sich selbst anders hört als über Mikrofon und Lautsprecher. Wenn du über PC Lautsprecher abhörst, die vielleicht etwas schwach im Bassbereich sind, ist der Effekt nicht ganz so groß wie auf besseren Boxen oder Kopfhörern. Viertens finde ich das mp3 furchtbar. Es sind unheimlich viele Artefakte und Störgeräusche da, die durch das encodieren verursacht werden, und bei einer halben Stunde zuhören tierisch auf den Geist gehn können. Vielleicht mal nen anderen Encoder probieren oder mit 160kbit/s oder 192kbit/s encodieren, ich denke in Zeiten von Web 2.0 und DSL macht die Dateigröße kaum einen Unterschied. Das ogg hingegen ist eigentlich in Ordnung, da fällt auch der störende Bassanteil weniger auf, muss am Encoder liegen.

Alternativ kannst du mir auch mal die rohe Audiospur per Mail schicken und ich bearbeite die mal und schick sie wieder zurück. Die oben genannten Punkte sind nicht persönlich gemeint, sondern sind ausschließlich konstruktive Kritik. Außerdem muss ich mal ein Lob aussprechen, ich finde den Podcast richtig klasse, die Inhalte sind meistens interessant und gut gewählt, fänd ich cool, wenn die Audioqualität auf den gleichen Niveau wäre. Der Name ist natürlich nur ein Webpseudonym^^

Viele Grüße,
X Master Joker

12 09 2010
Leszek

Danke für die konstruktive Kritik. Ich werde versuchen einiges in der nächsten Folge (also 73) zu verbessern. Das mit dem MP3 und Encoder könnte in der Tat an Audacity liegen. Der scheint irgendwie einen schlechteren Encoder oder seltsame Einstellungen zu benutzen. Ich werde das mal mit ffmpeg in MP3 codieren.
Zudem sei auch gesagt, dass die 72. Folge wegen des kaputten (in der Sendung erwähnten) PCs nicht im herkömmlichen Studio aufgenommen werden konnte😛

12 09 2010
X Master Joker

Muss scheinbar wirklich der Encoder gewesen sein. Die Ausgabe 73 ist echt super, auch soundtechnisch😛. Die größere MP3 könnte auch dazu führen, dass der eine oder andere lieber das freie OGG Format bevorzugt. Weiter so, macht echt Spaß zuzuhören!!!

Gruß
X Master Joker

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: